bailaho [bai:laa:hoo] Firmensuchmaschine unterstützt Wikipedia durch Geldspende

Die Firmensuchmaschine bailaho [bai:laa:hoo] mit Sitz in Bühlertal bei Baden-Baden folgte dem Aufruf von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales und bedachte die größte Online-Enzyklopädie mit einer Geldaufwendung als Spende. Die Unterstützung von Wikipedia ist nun fester Bestandteil der jährlichen CSR-Aktivitäten der Betreibergesellschaft von bailaho [bai:laa:hoo] und es ist geplant diese Unterstützung jährlich vorzunehmen.

"Auch wenn unsere Spende klein ausfällt, war es uns wichtig Wikipedia zu unterstützen. Die Entscheidung von Jimmy Wales, sich klar gegen den Kommerz zu entscheiden, ein solch stark besuchtes Portal werbefrei zu betreiben und trotz des eingetretenen Erfolgs an dieser Entscheidung festzuhalten, verdient gerade in der heutigen Zeit auf jeden Fall Anerkennung und auch Unterstützung. Weiter ist Wikipedia eines der wirklich sinnvollen Online-Angebote und vermittelt Wissen und Bildung auf der gesamten Welt." so ein Sprecher der Betreibergesellschaft der Firmensuchmaschine bailaho [bai:laa:hoo].

In seinem Spendenaufruf erklärt der Wikipedia-Gründer, dass er bei Gründung des Portals selbiges zu einem gewinnorientierten Unternehmen hätte machen können, sich aber ganz klar dagegen entschieden hat. Weder er noch andere der mehreren tausend freiwilligen Autoren würden für ihre Arbeit an Wikipedia bezahlt werden.

Wikipedia ist ein freies Online-Lexikon in mehreren Sprachen, das im Jahr 2001 gegründet wurde. Der Name ist ein zusammengesetztes Wort, das sich aus „Wiki“ (hawaiisch für „schnell“) und „Encyclopedia“ (dem englischen Wort für "Enzyklopädie") zusammensetzt. Die englischsprachige Wikipedia ist mit über drei Millionen Artikeln die größte Sprachversion, gefolgt von der deutschsprachigen Wikipedia mit über einer Million Artikel. Die Einträge der Wikipedia werden von individuellen Autoren – seltener von kollektiv arbeitenden Autoren – unentgeltlich konzipiert, geschrieben und nach der Veröffentlichung gemeinschaftlich korrigiert, erweitert und aktualisiert.

Das Ziel von Wikipedia ist es, eine frei lizenzierte und qualitativ hochstehende Enzyklopädie zu schaffen und zu verbreiten. Jeder Internetnutzer kann Wikipedia nicht nur lesen, sondern auch als Autor mitwirken. Um Inhalte zu verändern, ist eine Anmeldung nicht erforderlich, jedoch erwünscht. In einem offenen Bearbeitungsprozess hat Bestand, was von der Gemeinschaft der Mitarbeitenden akzeptiert wird. Bisher haben international etwa über 1.000.000 angemeldete und eine unbekannte Zahl nicht angemeldeter Nutzer zur Wikipedia beigetragen. Mehr als 6700 Autoren arbeiten regelmäßig bei der deutschsprachigen Ausgabe mit.

Die Wikipedia ist gegenwärtig das meistbenutzte Online-Nachschlagewerk und rangiert auf Platz sechs der weltweit meistbesuchten Websites. Die englischsprachige Version wird mit sehr großem Abstand am häufigsten aufgerufen, gefolgt von der deutschen und der spanischsprachigen Ausgabe.

Betreiber ist die Wikimedia Foundation, Inc., eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in San Francisco, Kalifornien. In vielen Ländern gibt es zudem unabhängige Wikimedia-Vereine, die mit der Stiftung zusammenarbeiten. Im deutschen Sprachraum sind dies die Wikimedia Deutschland, die Wikimedia Österreich und die Wikimedia CH.